Frühling!

Frühling

Der Frühling steht vor der Tür - wollen wir ihn reinlassen?

Jupp !!!
Uns zaubert das Gedicht ein Lächeln ins Gesicht und steigert unsere Vorfreude auf den Sommer...

Frühling von Heinrich Seidel (1842-1906)

Was rauschet, was rieselt, was rinnet so schnell?

Was blitzt in der Sonne? Was schimmert so hell?

Und als ich so fragte, da murmelt der Bach:

„Der Frühling, der Frühling, der Frühling ist wach!“


Was knospet, was keimet, was duftet so lind?

Was grünet so fröhlich? Was flüstert im Wind?

Und als ich so fragte, da rauscht es im Hain:

„Der Frühling, der Frühling, der Frühling zieht ein!“


Was klingelt, was klaget, was flötet so klar?

Was jauchzet, was jubelt so wunderbar?

Und als ich so fragte, die Nachtigall schlug:

„Der Frühling, der Frühling!“ - Da wusst´  ich genug!



© Thomas Petersen 2017